Medizinrecht

Unsere Anwälte sind mobil. Im Medizinrecht beraten und vertreten wir unsere Mandanten in bamberg und deutschlandweit.

Unsere Anwälte vertreten und beraten Sie im Medizinrecht deutschlandweit.

Rechtsanwälte Karl & Partner aus Bamberg – Ihre Kanzlei im Medizinrecht

Das Medizinrecht mit all seinen Teilbereichen ist seit vielen Jahren ein Schwerpunkt der Kanzlei Karl & Partner.

Wir beraten und vertreten in diesem vielfältigen Rechtsbereich in Bamberg und deutschlandweit insbesondere Krankenversicherungen, Krankenhäuser, Ärzte, Zahnärzte, Pflegeeinrichtungen und Patienten. Sie können auf das besondere Fachwissen und die Erfahrung hoch qualifizierter Rechtsanwälte vertrauen und zusätzlich profitieren Sie von unserer fachübergreifenden Kompetenz, durch die wir in der Lage sind, rechtliche Aspekte aus dem Medizinrecht mit wirtschaftsrechtlichen bzw. strafrechtlichen Problemstellungen zu verknüpfen.

Ihre Anwälte im Medizinrecht – Rechtsanwälte Karl & Partner aus Bamberg

Das Referat Medizinrecht der Kanzlei Karl & Partner wird von Rechtsanwalt Anton Walter und Rechtsanwältin Fiorina Heucken-Lorenz betreut. Für unsere Mandanten werden unsere Anwälte im Medizinrecht insbesondere in folgenden Teilgebieten tätig:

  • zivilrechtliche Zahnarzt- und Arzthaftung
  • Arztstrafrecht
  • Private Krankenversicherung
  • Private Pflegeversicherung
  • Recht der gesetzlichen Krankenversicherung
  • Recht der gesetzlichen Pflegeversicherung
  • Berufsrecht der Heilberufe, insbesondere ärztliches Berufsrecht
  • Vertrags- und Gesellschaftsrecht der Heilberufe
  • Krankenhausrecht

Arztstrafrecht

Über besonderes Know-how verfügt die Kanzlei Karl & Partner im Arztstrafrecht, insbesondere beim Vorwurf der Körperverletzung, der fahrlässigen Tötung, des Betruges, der Untreue, eines Bestechungsdeliktes, eines Verstoßes gegen das Betäubungsmittelgesetz (BtMG) oder das Arzneimittelgesetz (AMG) usw. In diesen Rechtsbereichen wird Rechtsanwältin Olivia Kraus als Verteidigerin tätig.

Gerade im strafrechtlichen Verfahren sollten Sie als betroffener Arzt in Ihrem eigenen Interesse sofort, d.h. natürlich auch schon im Ermittlungsverfahren starke Partner hinzuziehen, weil die Konsequenzen eines solchen Verfahrens für Sie existenzbedrohend sein können. Dies ist deshalb so, weil beispielsweise bereits die Verhängung einer Geldstrafe im Strafverfahren den späteren Entzug Ihrer Approbation zur Folge haben kann.

Eine möglichst frühzeitige Einbindung eines Verteidigers ist im Strafverfahren besonders wichtig, weil Sie als Arzt regelmäßig die Tragweite und die Bedeutung Ihrer Äußerungen, Stellungnahmen etc. nicht zutreffend einschätzen können, beispielsweise für ein späteres berufsrechtliches Verfahren. Aus unserer praktischen Erfahrung im Arztstrafrecht können wir Ihnen jedoch berichten, dass eine einmal getätigte unbedachte Äußerung den Arzt später teuer zu stehen kommen kann – auch wenn sie nach seiner Meinung noch so „richtig“ war.

Einen Leitfaden mit Verhaltensregeln bei der Durchsuchung Ihrer Arztpraxis oder Zahnarztpraxis finden Sie hier… bzw. zum Herunterladen und Ausdrucken hier:

Durchsuchung der Arztpraxis

Haben Sie Fragen? Sprechen Sie uns einfach an.

Kontakt:

  • Tel.: 0951 / 980 50 – 0
  • Fax: 0951 / 980 50 20
  • E-Mail:info@karlundpartner.de
  • Postanschrift: RAe Karl & Partner, Artur-Landgraf-Straße 70, 96049 Bamberg
FacebookGoogle+XINGPrintFriendly